Caide

Robert Schad (DE)

Bilder
Standort
Caide von Robert Schad am OberschwabenKunstweg in RavensburgCaide von Robert Schad am OberschwabenKunstweg in Ravensburg (Foto: Gunar Seitz, 2020)
Caide von Robert Schad am OberschwabenKunstweg in RavensburgCaide von Robert Schad am OberschwabenKunstweg in Ravensburg (Foto: Gunar Seitz, 2020)

Infos zum Kunstwerk

Datum

1992

Material

Vierkantstahl

Dimensionen

B: 600 cm

Adresse

88212 Ravensburg, Marienplatz

GPS

47°46'58.04"N 9°36'48.07"E
47.782789, 9.613353

Beschreibung

Robert Schad entwarf 1992 für den Marienplatz, dem zentralen Ort in der Altstadt Ravensburgs, eine Brunnenplastik, die im Ausmaß und in der Gestaltung repräsentativ und doch zugleich kommunikativ sein sollte.

In und teilweise außerhalb eines Wasserbasins erheben sich sieben, jeweils dreibeinige Vierkantstahl-Elemente, die oben geschlossen sich zwischen fünf 5 Meter hohen Wasservorhängen befinden.

Die Steuerung der Wassermenge und der Wasserquellen reagiert auf die Umgebung, auf die aktuelle Witterung und die "Stimmungen der Menschen ..., um so dem Brunnen seine ursprüngliche Aufgabe, als Ort der Begegnung, der Bewegung und des Lebensquells ins Geschehen zu bringen." Und weiter schreibt G. Lohr-Kapfer von der ausführenden Firma Franz Lohr Gmbh, aus "über fünf Meter Höhe sollte sich das Wasser als Wasservorhang in einer Breite von 2 Metern im freien Fall über den 6 x 6 m breiten Wassertisch aus hellgrauem Granit ergießen. Aus den beiden Knospen, ca. 2 m hoch sollten im Wechselspiel oder als Orchester das Wasser einem Geysir gleich, eruptionsartig den Knospen entspringen, stündlich bis zu 348.000 Liter Wasser" aus dem durch die Altstadt fließenden Sulzbach.

Ursprünglich ebenerdig geplant spannt sich heute ein funktionales Wasserbecken um die Stahlelemente und nimmt dadurch in ästhetischer Hinsicht viel von seiner ursprünglich beabsichtigten Wirkung weg und erscheint dadurch mehr als Fremdkörper, denn als Kommunikationsort. (gs)

Künstler/innen

Kunstwerke in der Nähe