2-84/85

Erich Hauser (DE)

Bilder
Audio
Standort
2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen (Foto: Gunar Seitz, 2020)
2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen (Foto: Gunar Seitz, 2020)
2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen (Foto: Gunar Seitz, 2020)
2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen2-84/85 von Erich Hauser am DonauHegauKunstweg in Singen (Foto: Gunar Seitz, 2021)

Infos zum Kunstwerk

Datum

1984-1985

Material

Edelstahl 

Dimensionen

H: 1200 cm
B:   230 cm
T:   230 cm

Adresse

78224 Singen, August-Ruf-Straße, Fußgängerzone

GPS

47°45'37.98"N 8°50'22.15"E
47.760550, 8.839486

Beschreibung

Die über einen quadratischen Kern hochaufragende Stahlstele des aus Rottweil stammenden Bildhauers Erich Hauser markiert als weithin sichtbares Raumzeichen den belebten Kreuzungspunkt der August-Ruf-Straße und der Hadwigstraße in der Singener Fußgängerzone.

Die ruhige, kompakt geschlossene Strenge der hoch aufragenden Stele wird an zwei Stellen von scharfkantigen Splitterformen von innen heraus aufgebrochen. An diesen 'Brennpunkten' öffnet sich die Plastik in den Außenraum und tritt mit den geradezu kristallin anmutenden Spitzen in Kontakt mit dem Umraum. Die verschiedenen Bewegungsrichtungen der spitz ausgreifenden Flächenfragmente nehmen Bezug auf die lebhafte Kreuzungssituation des Ortes. Technische Präzision, exakte Verarbeitung und ästhetische Wirkung des rostfreien Edelstahls prägen diese in eine Brunnensituation gepresste/eingebundene Plastik.

Gemäß der Intention des Künstlers wurde die Stele nicht für den Aufstellungsort, sondern als autonome Freiplastik konzipiert. Symbolisch und zeichenhaft sollte damit Singens 'Neue Mitte' mit Hilfe der weithin sichtbaren Großplastik markiert werden. (si/gs)

Künstler/innen

Kunstwerke in der Nähe