Josef Bücheler (DE)

Vita

1936 geboren in Wiesbaden (DE)
1951-1954 Lehre als Tapezierer und Polsterer in der großväterlichen Werkstatt; Zeichenunterricht bei Gewerbelehrer Artur Obertreis
1957-1959 Lehre als Kunstglaser und Glasmaler; Zeichnen und Schrift in der Werkkunstschule Wiesbaden bei Johannes Boehland
1959-1962 Noviziat in der Benediktinerabtei St. Matthias, Trier; Siebdruck und Lithografie in Abendkursen bei Edgar Ehses
1974-1999 Lehrauftrag für Werken und Technik an der Maximilian-Kolbe-Schule, Rottweil
1979 und 1981 Arbeitsaufenthalte als Bildhauer und Lehrer im Entwicklungsprojekt Shanti-Dipshikha (BD)
1993-2011 Konzept und Organisation der Skulpturenausstellung 'Marchtaler Fenster - Neue Kunst' der Kirchlichen Akademie der Lehrerfortbildung in Obermarchtal
1996 Erich-Heckel-Preis des Künstlerbundes Baden-Württemberg
2002 Mitbegründer und Künstlerischer Leiter des Skulpturenfelds 'KUNSTdünger' in Rottweil-Hausen
Mitglied im Deutschen Künstlerbund und Geschäftsführendes Mitglied des Künstlerbundes Baden-Württemberg (2004 bis 2015)
lebt und arbeitet in Rottweil (DE)

Metall 28/01 von Josef Bücheler am Kunstweg oberer Neckar in Rottweil
KKunstwerke, Kunstweg oberer Neckar
Metall 28/01
Josef Bücheler (DE)
Rottweil
Kunst an der Starzel am Kunstweg oberer Neckar in Rottweil-Neufra
SKunstfeld, Kunstweg oberer Neckar
Kunstwerke - Kunst an der Starzel
Kunst ins Ort am Kunstweg oberer Neckar in Deißlingen
SKunstfeld, Kunstweg oberer Neckar
OT
Josef Bücheler (DE)
Deißlingen